slide 2
slide 3

Eine Kirchenführung kann für Gruppen auf Anfrage stattfinden.

slide 4

Lage und Geschichte von Morsum

Schon in der Zeit vor Christi Geburt sind die Inseln vom Festland abgetrennt worden. Die Sturmfluten von 1362 und 1634 haben ihnen ihre heutige Gestalt gegeben. Der Unter­grund dieses Gebietes entstand in der Diluvialzeit, als gewal­tige Eismassen die Nordsee bedeckten und Geröllmassen als mächtige Moränen zurückließen, die dann entlang der Küste einen hinziehenden Geestrücken bildeten, auf dem Morsum liegt.

Weitere Kunstschätze

Teile eines gotischen Abendmahlskelches aus dem 15. Jh. wurden im 18. Jh. zum jetzigen Kelch verarbeitet. Vom gotischen Abendmahlskelch stammen der Fuß mit eingravierter Kreuzesgruppe und ein Teil des Schaftes vom alten Kelch. Dazu ist eine aus Silber gefertigte, vergoldete Patene (Oblatenteller) erhalten.

Die Vita - St. Martin

Martin wurde um 316 in Steinanmanger / Ungarn geboren als Sohn eines römischen Offiziers. Obwohl seine Eltern Heiden waren, ließ er sich mit 18 Jahren in Amiens taufen. Anlaß dazu soll das Erlebnis gewesen sein, von dem die Legende erzählt: als Reitersoldat ist er im Winter einem frierenden Bettler begegnet, für den er die Hälfte seines Soldatenmantels mit dem Schwert abtrennte.

Der Chorraum

Im Chorraum hängt ein flämischer Leuchter, an dessen profi­liertem Schaft sich eine Kugel mit eingravierter Inschrift be­findet: „Johann Pietersen de Haen/ Engel Jansen de Haen/ Anno 1713 Gott zu Ehren und der Kirchen zum Zirath/ diese Krone verehret hat.“

Das Kirchenschiff

Wer die Kirche betritt, findet einen schlichten, romanischen Kirchenraum vor und sieht einen 1932 erneuerten, seit 1986 backsteinsichtigen, korbbogigen Triumphbogen, der auf Kämpfern aus Granit ruht. Er symbolisiert den Sieg Gottes über Tod und Teufel in der Auferstehung Jesu Christi. Der Bogen trennt das Kirchenschiff von dem quadratischen Chor­raum.

Der einzige Schmuck an den Wänden sind drei Tafeln mit den Namen der Pastoren, die seit der Reformation bis zur Gegen­wart in St. Martin Dienst getan haben, und die zwei Bilder eines Tonderner Malers (in Öl auf Holz) mit den Pastoren Urban und dessen Sohn Martin Flor.

Kontakt

Sie erreichen unser Gemeindebüro
unter folgender Telefonnummer: 04651 890 225
oder via Mail an: buero@kirche-morsum.de


Telefonseelsorge
0800 111 0111

Öffnungszeiten St. Martin

Die Kirche St. Martin zu Morsum ist tagsüber geöffnet!

Eine Kirchenführung für Gruppen kann vereinbart werden.